Zitruspresse und Entsafter Test 2017 – Der große Ratgeber

Frisch gepresster Orangensaft zum Frühstück oder frischer Zitronensaft zum Verfeinern von Speisen und Getränken – dies sind nur zwei der zahlreichen Einsatzmöglichkeiten einer Zitruspresse. Je nach Modell, Budget und individuellen Bedürfnissen gibt es elektrische oder manuell betriebene Geräte. Wir stellen hier die günstigsten, beliebtesten und besten Zitruspressen vor.

 

Elektrische Zitruspresse: Professionell und edel in Design & Funktion

Elektrische Zitruspressen bieten ein Höchstmaß an Komfort und Ertrag bei minimalem Aufwand und vernünftigen Anschaffungskosten. Modelle im Edelstahl-Design sind zudem ein echter Blickfang in jeder Küche. Auch die Reinigung gestaltet sich bei den meisten Modellen einfach, da die Einzelteile der elektrischen Presse leicht abwaschbar und/oder spülmaschinengeeignet sind. Durch unterschiedliche Aufsätze kann für jede Frucht das passende Sieb eingesetzt und somit der Ertrag an Saft maximiert werden. Für die Liebhaber des kostbaren Fruchtfleischs der Zitrusfrucht gibt es Zitruspressen, die die verbleibende Menge elektrisch einstellbar machen. Auch an die Sicherheit wurde gedacht: Viele Modelle bieten eine Start – Stop Automatik, die einsetzt, sobald Druck auf die Frucht ausgeübt wird. Für die besten Erträge sorgen Modelle, deren Elektromotoren leistungsstark sind (hohe Wattzahl) und links- als auch rechtsdrehend benutzt werden können.



Unsere Empfehlung im Test: Russell Hobbs Zitruspresse Edelstahl

Die Russell Hobbs Edelstahl-Fruchtpresse mit der Produktnummer 13704-56 hat uns im Test besonders gut gefallen. Sie bietet alles, was man von einer elektrischen Presse erwartet und besitzt ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis.

Das elegante gebürstete Edelstahl-Design zeichnet die elektrische Zitruspresse aus und setzt mit ihrer klaren Designsprache Akzente in jeder Küche.

Auch die Leistung überzeugt: Durch Aufsätze, welche der Form der zu pressenden Frucht nachempfunden sind, kann jede Frucht optimal ausgepresst werden. Mit 100 Watt bietet der integrierte Elektromotor allzeit genügend Leistungsreserven – so auch bei härteren oder weniger reifen Früchten. Rückstände an Fruchtfleisch im gepressten Saft sind nicht zu befürchten, denn das integrierte Sieb ist sehr feinmaschig.

Der Ausguss für den Fruchtsaft befindet sich in einer Höhe von ca. 15 cm, somit können auch größere Gefäße wie z.B. Cocktail – Gläser problemlos befüllt werden.

Durchwegs positiv: Die einfache Reinigung – das innenliegende Edelstahlsieb ist herausnehmbar und spülmaschinenfest.

 

Manuelle Zitruspresse: Ein echter Blickfang – zugleich preiswert und langlebig

Eine Hand – oder Hebel Zitruspresse ist bestenfalls leicht zu bedienen und kann die Wohnräume als echter Hingucker durchaus verschönern. Oberste Priorität sollte die Standfestigkeit und Langlebigkeit der Presse haben, um wortwörtlich das Beste aus jeder Zitrusfrucht herauszuholen. Mit einem Modell mit Hebel kann man ohne großen Kraftaufwand mehr Saft erzeugen. Zitruspressen, die manuell betrieben werden, sind in der Regel sehr langlebig und bestehen aus wenigen, aber optimal aufeinander abgestimmten Einzelteilen. Sie sind in der Regel wartungsfrei und viele Jahre verwendbar. Auch anspruchsvolle Benutzer in Gastronomie oder privat sind mit einer solchen Presse bestens beraten.



Unsere Empfehlung im Test: Hebel Zitruspresse von Lumaland

Mit beinahe 7 Kilogramm ist sie zwar kein Leichtgewicht, überzeugt dafür aber in allen wichtigen Disziplinen – vor allem bei der Bedienung und in Sachen Langlebigkeit: Die manuelle Zitruspresse von Lumaland mit Hebelprinzip.

Das gusseiserne Gerät besitzt eine gummierte Standfläche. In Kombination mit dem materialbedingten Gewicht also beste Voraussetzungen für einen sicheren Betrieb und hohe Erträge. Durch den Hebel ist es möglich, jede Art von Frucht mit geringem Kraftaufwand und sehr hohem Saftertrag zu verarbeiten. Im Betrieb ist die manuelle Zitruspresse damit im Vergleich zu elektrischen Pressen konkurrenzlos günstig und dennoch ähnlich komfortabel.

Die Zitruspresse besitzt, wie ihre elektrischen Konkurrenzprodukte, herausnehmbare und spülmaschinenfeste Trichter und Presskegel, welche sehr stabil wirken. Die Reinigung ist folglich sehr benutzerfreundlich – vorbildlich!

Die Ausgusshöhe liegt bei ca. 11 cm und ist damit mehr als ausreichend für ein hohes Glas. Beim Ausgießen tropft nichts nach, es geht kein Saft verloren.

Mit einer Höhe von 40 cm und einer Stellfläche von 23 x 18 cm ist die Zitruspresse trotz ihrer massiven und stabilen Bauweise noch kompakt genug, dass sich für sie auch in kleineren Küchen allzeit ein Platz zum Aufstellen finden dürfte.